Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Schwache Blase – auch Männersache

Bildquelle: GettyImages Pompak Khunatorn

Schwache Blase – auch Männersache

Inkontinenz und häufiges Wasserlassen ist nicht nur ein Problem des weiblichen Geschlechts. Auch er leidet darunter. Das Wichtigste über Ursachen, Symptome und Abhilfe:

Die Sache beginnt oft schleichend: Mann muss – tagsüber oder auch nachts – immer häufiger zur Toilette. Nicht selten ist dadurch der Nachtschlaf gestört, und am Morgen wacht er wie gerädert auf. Viele Männer reden nicht gerne über das Thema, weil sie es als peinlich empfinden. Das Problem zu verdrängen, macht es freilich nur schlimmer. Denn schnelles Handeln senkt nicht nur Leidensdruck, sondern beugt eventuellen Komplikationen vor. Zum Glück hat häufiger Harndrang bei ihm meist harmlose Ursachen wie Stress oder abendliches Trinken.

Ein behandlungsbedürftiger Grund kann zum Beispiel eine gutartige Prostatavergrößerung sein – die Vorsteherdrüse übt dann Druck auf die Harnröhre aus. Dadurch wird der Harnfluss langsamer, oder die Blase entleert sich nicht mehr vollständig. Häufige Toilettengänge, ein Nachtröpfeln beim Urinieren und Inkontinenzbeschwerden sind dann typische Begleitsymptome. Muss er häufig zur Toilette und geht sogar gelegentlich etwas Urin in die Hose, kann das auch ein Hinweis auf Diabetes sein. Tritt der verstärkte Harndrang relativ plötzlich auf, stecken womöglich entwässernde Medikamente dahinter. Oder eine vorangegangene Prostata-OP. Nicht zuletzt können neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall oder Multiple Sklerose Inkontinenzprobleme bereiten.

Blase
 

Möglichst rasch ärztlichen Rat einholen

Weil das aber immer nur Mediziner:innen beurteilen können, sollten Männer nicht nur zur regelmäßigen Krebsvorsorgeuntersuchung gehen, sondern bei Blasenproblemen immer auf fachlichen Rat setzen. Es gilt etwa abzuklären, ob es sich bei der Vergrößerung der Prostata um gutartige Zellveränderungen handelt oder womöglich um Krebs. Alarmstufe Rot gilt grundsätzlich bei Blut im Urin, hier ist der sofortige Besuch in der ärztlichen Praxis ein Muss.

Doch auch sonst lohnt es sich, schnell Rat und Hilfe einzuholen. Bleibt nämlich stets ein Rest Urin in der Blase, erhöht das die Gefahr einer Harnwegsinfektion. Männer leiden aber seltener darunter, da Keime in der männlichen Harnröhre einen weiteren Weg in das Hohlorgan zurücklegen müssen und die Infektionsgefahr geringer ist. Gleichwohl kann es sie auch erwischen. Bei aufsteigenden Keimen und Rückstau des Urins drohen zudem schmerzhafte Nierenbeckenentzündungen oder andere ernste Gesundheitsgefahren.

Blase
 

Um der Ursache schon im Vorfeld auf den Grund zu gehen, kann übrigens ein „Pipi-Tagebuch“ hilfreich sein: Dort trägt man täglich ein, wann der verstärkte Harndrang auftritt, ob unkontrolliert Urin verloren geht, wie viel über den Tag verteilt getrunken wird und ob neue Medikamente auf dem Plan stehen.

Aus den Notizen kann der Arzt oft gute Rückschlüsse ziehen.

Was Männern hilft

Ein Tipp für alle, die einer schwachen Blase vorbeugen wollen: Gute Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur finden sich zum Beispiel unter prostata-hilfe-deutschland.de (unter Menüstichwort Wissen/Inkontinenz/Beckenbodentraining).

Auch die Beratung in der Apotheke ist hilfreich. Das Fachpersonal berät neben verschreibungspflichtigen Mitteln auch zu rezeptfreien pflanzlichen Medikamenten mit Sägezahnpalme, Kürbissamen oder Brennnesselwurzel. Ob anatomisch geformte Vorlagen, Kondom-Urinale oder Windeln, Apotheker:innen und PTA informieren außerdem zum breiten Sortiment an Inkontinenzhilfsmitteln, die speziell für die männliche Blasenschwäche entwickelt wurden. Sie können die Lebensqualität erheblich verbessern – zum Beispiel, wenn es wieder möglich ist, eine Nacht entspannt durchzuschlafen.

SSL
Verschlüsselung
Ihre Daten
sind sicher
Das ganze
Apothekensortiment
Modernes &
sicheres Bezahlen

Ihre Vorteile

  • Online bestellen & sicher bezahlen
  • Beste Beratung Ihrer Apotheke

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da

Sichere Zahlungsarten

Die angebotenen Zahlungsarten können variieren.

Über die Kooperation
Informationen
Rechtl. Informationen der Apotheke
Rechtl. Informationen des Plattformbetreibers

Pflichtinformationen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. AVP ist der für den Fall der Abgabe von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH angegebene einheitliche Produktabgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3 AMG, der von der Krankenkasse im Ausnahmefall abzüglich 5 % an die Apotheke erstattet wird.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

6 Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

7 Dieser Artikel steht in unserem Onlineshop für eine Bestellung nicht zur Verfügung. Sie können gerne mit uns direkt Kontakt aufnehmen, damit wir eine passende Lösung für Sie finden können.

8 Sollte eine Bestellung während des Notdienstes abgeholt werden, fällt zusätzlich eine Notdienstgebühr von 2,50€ an, die bei Abholung vor Ort in der Apotheke beglichen werden muss.

Login Apotheke
×

Geben Sie Ihrer Seite Farbe

Hier können Sie die einzelnen Farbvarianten testen und im Anschluss die Werte kopieren und im Apothekenbackend hinterlegen.

kopiert
Mit Klick auf dieses Symbol kopieren Sie den Wert in Ihre Zwischenablage.
Apotheken-Backend öffnen
Anmelden
Registrieren

Registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich 10% Rabatt-Code auf Ihre nächste Bestellung. Mit einem Benutzerkonto werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Ihre Apotheke in Quickborn

Eulen Apotheke Am Freibad 4 a
25451 Quickborn

Telefon 04106/68822

Lieferung per Botendienst
Sicher einkaufen & bezahlen
Qualität aus der Apotheke vor Ort

Unsere Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30
Dienstag 08:00 - 18:30
Mittwoch 08:00 - 18:30
Donnerstag 08:00 - 18:30
Freitag 08:00 - 18:30
Samstag 08:00 - 12:30
Sonntag geschlossen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Unsere Schwerpunkte

Über unsere Apotheke

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Website als App

Jetzt Website zum Home-Bildschirm hinzufügen.

Direktzugriff auf Ihre Apotheke
1
Gewünschte Seite aufrufen

Rufen Sie die gewünschte Webseite in Safari auf

2
Teilen-Icon antippen

Anschließend herunterscrollen und „Zum Home-Bildschirm“ wählen

3
„Zum Home-Bildschirm“ antippen

Wählen Sie „Zum Home-Bildschirm hinzufügen “ aus und bestätigen Sie

Direktzugriff auf Ihre Apotheke

Wählen Sie zu erst den von Ihnen genutzten Browser aus, um die passende Anleitung zu sehen

1
Gewünschte Seite aufrufen

Rufen Sie die gewünschte Website in Chrome auf

2
Menü öffnen

Tippen Sie auf die drei kleinen Punkte oben rechts, um das Menü zu öffnen

3
Hinzufügen

Wählen Sie „Zum Startbildschirm hinzufügen“ aus und bestätigen Sie

1
Gewünschte Seite aufrufen

Gewünschte Seite aufrufen

2
Menü öffnen

Tippen Sie auf die drei kleinen Punkte unten rechts um das Menü zu öffnen

3
Hinzufügen

Wählen Sie „Zum Startbildschirm hinzufügen“ aus und bestätigen Sie zweimal

Laden...